Skip to main content

Umzug in ein neues Haus mit Baby

Umzug in ein neues Haus mit Baby

Umzug in ein neues Haus mit Baby

Wenn die eigene Familie erst einmal wächst, reicht die gemeinsame Wohnung schnell nicht mehr aus und der Wunsch danach, sich wohnlich zu vergrößern steigt. Viele sehen das erste Kind als perfekten Zeitpunkt dafür an, in ein Haus zu ziehen oder gar eines zu bauen, doch ist das Kind erst einmal auf der Welt, ist der Umzug gar nicht mal so leicht gemacht. Wir haben deshalb einige Tipps für Sie, wie Sie mit Baby Ihren Umzug problemlos abwickeln können.

 

Zeitlich vorausplanen

Wer vor hat, umzuziehen, nachdem ein Baby auf die Welt gekommen ist oder diesen noch kurz bevor hinter sich bringen möchte, für den ist Planung alles. Dabei muss vor allem bedacht werden, dass sowohl kurz vor der Entbindung als auch nach der Geburt die austragende Mutter nicht mehr als Unterstützung mit eingeplant werden kann. Sie sind dementsprechend mehr auf die Hilfe von Freunden und Bekannten angewiesen als sonst.

Falls Sie einen Eigenbau eines Hauses planen, sollte zumindest das Haus bereits stehen, wenn das Baby kommt. Als neue Eltern werden Sie genug mit dem Baby zu tun haben und all Ihre Energie auf das Neugeborene richten. Nebenbei ein Haus zu errichten, ist keine besonders gute Idee und lässt sich in den wenigsten Fällen umsetzen. Sie würden mit großer Sicherheit wesentlich mehr Zeit zur Fertigstellung benötigen. Der Einzug an sich ist hingegen machbar. Hier ist es nicht weiter schlimm, wenn Sie Stück für Stück vorankommen und dabei die Prioritäten richtig setzen.

 

Babyausstattung priorisieren

Richten Sie Ihren Fokus beim Umzug in ein Haus zunächst auf die Räumlichkeiten für Mutter und Baby. Die gesamte Ausstattung für das Baby sollte als Erstes ins neue Haus, damit so schnell wie möglich alles vor Ort ist und Mutter und Baby mit allem versorgt sind, was notwendig ist. Entsprechend sollte nicht nur an das Kinderzimmer, sondern auch das Elternschlafzimmer als erstes gedacht werden.

Sind diese zwei Räume erst einmal fertiggestellt, bleibt noch immer ausreichend Zeit dafür, die restlichen Räumlichkeiten auszustatten und einzurichten. Wichtig ist, dass Sie sich nicht unter Druck setzen. Es gibt jede Menge Dinge, die auf sich warten lassen können – die ersten Lebensmonate Ihres Babys möchten Sie jedoch sicher nicht verpassen.

 

Nützliche Ausstattung für Familien mit Kindern

Ist das Haus so weit fertig, kann der Mann seine handwerklichen Fähigkeiten ausschöpfen und sich mit der Gestaltung des Grundstücks beschäftigen, wie zum Beispiel dem Bau von einem Carport. Einen Carport Metall können Sie aber auch von einer Fachfirma bauen lassen. Ein solcher ist für einen Haushalt mit Kindern von großem Vorteil, da sie ihn direkt mit Schuppen bauen lassen können, sodass Sie zusätzlichen Platz haben, um Kinderwagen oder später Dreiräder, Fahrräder und Co. unterzubringen.

Werden Sie in Ihrem neuen Zuhause auch einen Garten besitzen, können Sie Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und zahlreiche tolle Spielmöglichkeiten für Kinder errichten. Ein Garten bietet Kindern einen großen Mehrwert, da sie eine Fläche haben, auch der sie ohne Sicherheitsbedenken spielen und sich austoben können. Vielleicht möchten Sie ein Klettergerüst, eine Schaukel oder eine Rutsche errichten oder aber auch eine Sandkiste bauen, die schon im jüngeren Alter liebend gern von Kindern genutzt wird. Vergessen Sie auch nicht, ein Planschbecken parat zu haben, damit das Baby im Sommer seine ersten Erfahrungen mit Wasser unter freiem Himmel machen kann!